FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Dusk Maiden of Amnesia Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Yūko Kanoe (庚 夕子, Kanoe Yūko?) ist der Geist einer Schülerin, welche vor 60 Jahren ums Leben kam und seitdem, bekannt als der Geist des alten Schulgebäudes, in der Seikyō-Privatschule umherwandelt. Als sie auf Teiichi Niiya trifft, verändert dies das Leben beider grundlegend.

Aussehen

Yūko ist ein fünfzehnjähriges Mädchen mit blasser, reiner Haut, langem, tiefschwarzem Haar und walnussbraunen Augen. Sie wird als schlank und bildschön beschrieben.

Gekleidet ist Yūko meist in ihre alte Schuluniform, welche aus einem schwarzen Oberteil, einem schwarzen Rock und einer roten Schleife besteht. Sie wurde jedoch auch schon in anderen Outfits gesehen, wie einem traditionell japanischen Geisteroutfit sowie der neuen Schuluniform der Seikyō-Privatschule.

Persönlichkeit

Geschichte

Leben und Tod

Leben nach dem Tod

Yūko lebt nach ihrem Tode ohne eine Erinnerung an ihre Vergangenheit und in Einsamkeit ein trostloses Dasein auf dem Gelände der Schule. Doch dies ändert sich, als sie an einem "verfluchten" Spiegel in einer Abstellkammer auf Teiichi Niiya trifft, welcher sie sehen kann. Schließlich tun sich beide zusammen, um das Geheimnis hinter Yūkos Tod zu ergründen. Sie gründen dazu auch die Abteilung für Paranormales, welche dann die Abstellkammer als ihren "inoffiziellen" Klubraum beansprucht.

Während des Fortschreitens der Handlung wird die Beziehung zwischen Teiichi und Yūko immer stärker und rückt in den Fokus. Aber während Teiichi der Wahrheit über ihren Tod immmer näherkommt, offenbart sich auch die dunkle Seite des Geistes, Schatten-Yūko. Die Beziehung droht, zu zerbrechen, und schließlich trennt Yūko die Bande, die sie verbinden und verliert bewusst erneut ihre Erinnerungen, vergisst damit auch Teiichi. Teiichi gibt anfangs auf, wird jedoch von Kirie dazu motiviert, um Yūko zu kämpfen. Schließlich gelingt die Wiedervereinigung, und beide gestehen sich ihre Gefühle für einander. Bald droht jedoch die Beziehung erneut zu zerbrechen, als Teiichi durch Schatten-Yūko Yūkos Erinnerungen erhält, wodurch diese ihn jedoch nicht mehr wahrnehmen kann. Auch dies können beide schließlich überwinden, Yūko vereinigt sich mit ihrem Schatten-Ich und erhält somit ihre Erinnerungen zurück. Beide verbringen eine Zeit lang glücklich miteinander, bis das schlimmste Unheil naht. Denn Yūkos Existenz in der realen Welt beginnt durch ihren inneren Frieden zu schwinden. Sie hält dies zu Beginn vor Teiichi geheim, doch schließlich erzählt sie es auch ihm. Da sie keine Lösung sehen, verbringen sie ihre letzten gemeinsamen Momente, und küssen sich da erste Mal, bevor Yūko an Gestalt verliert. Sie bittet ihn darum, sich nicht an sie zu erinnern und ein glückliches Leben zu leben, was er ihr nach anfänglichem Widerstreben auch verspricht. Schließlich verschwindet Yūko komplett aus der Menschenwelt und Teiichi erfüllt sein Versprechen, er versucht sich, nicht mehr an sie zu erinnern. Eines Tages sucht er jedoch ihren gemeinsamen Klubraum auf und öffnet eine Schachtel, auf welcher geschrieben steht, dass sie den Öffner ewiges Unheil bringe, genau wie es bei ihrem ersten Treffen auf der Tür der Abstellkammer stand. Als er die Box öffnet, erscheint Yūko und offenbart ihm, dass sie durch den Abschiedskuss, den sie sich gaben, nicht in den Himmel kommen könne, da sie dadurch keinen inneren Frieden haben könne. In einer glückserfüllten Umarmung feiern sie ihre Wiedervereinigung.

Beziehungen

Trivia

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.